titel.jpg

Wenn die Sanierung gemäss dem momentanen Teil-Sanierungsprojekt durchgeführt wird, verbleiben grosse Mengen an Giftstoffen im Boden. Das Areal würde im Altlastenkataster des Kantons verbleiben. Es ist möglich, dass später eine weitere Sanierung aufgrund von Verschmutzungen des Trinkwassers nötig wird. Auch Bauvorhaben würden unweigerlich zu Sanierungen führen, die vom  Besitzer (momentan Kanton BL) zu zahlen sind. Der Kanton bürdet sich und seinen Steuerzahlenden mit der Teil-Sanierung ein Risiko von mehreren hundert Millionen auf.